Home

In direkter Nachbarschaft zur Caritas-Senioreneinrichtung St. Hedwig, unweit der Flaniermeile am Main und dem Rokokogarten, entstehen zwei beeindruckende Gebäude mit insgesamt 51 Seniorenwohnungen auf einem großzügigen Areal von etwa 5.500 m². Nach dem feierlichen Spatenstich im April, konnte bereits am 10. Oktober das Richtfest gefeiert werden.

Bis voraussichtlich Ende 2024 entstehen hier zwei Gebäude, die modernes und seniorengerechtes Wohnen ermöglichen. Die Caritas-Einrichtungen gGmbH ist Betreiber der 35 Wohnungen mit Service im Haus 2. Alle 2- und 3-Zimmer-Wohnungen sind barrierefrei gestaltet, mit Wohnflächen zwischen ca. 49 und ca. 77 m², sowie jeweils einer Terrasse oder einem Balkon. Im Erdgeschoss steht ein Gemeinschaftsraum für Feiern und Veranstaltungen zur Verfügung. Auf dem Grundstück sind 29 Kfz-Stellplätze sowie ausreichend Fahrradstellplätze vorgesehen. Die Architektur fügt sich harmonisch in die umliegende Umgebung ein, während die Bauweise nach neuesten Energiestandards geplant ist. Die Fertigstellung und Übergabe an die Mieter bzw. die Gemeinde Veitshöchheim sind für Mitte 2024 geplant.

Im Haus 1 entsteht eine ambulant betreute Wohngemeinschaft für 11 Seniorinnen und Senioren, betrieben von der örtlichen Caritas-Sozialstation St. Stephanus gGmbH, sowie 16 weitere Seniorenwohnungen. Die Gemeinde Veitshöchheim hat Haus 1 erworben, um es einkommensschwachen Bürgerinnen und Bürgern zur Verfügung zu stellen. Die 1- oder 2-Zimmerwohnungen bieten Wohnflächen zwischen ca. 43 und 54 m².

Das Projekt hat eine lange Geschichte, die bis zum Erwerb des alten Rewe-Geländes durch die Gemeinde Veitshöchheim im Oktober 2012 zurückreicht. Der Wunsch nach seniorengerechtem Wohnen für Veitshöchheim besteht bereits seit langem. Seit Ende 2021 verfolgt die G+S Bau GmbH, bestehend aus den Firmen Glöckle aus Schweinfurt und Siegler aus Lohr, die Entwicklung des Bauvorhabens. Das Grundstück wurde von der G+S Bau GmbH erworben, um gemeinsam mit der Caritas-Einrichtungen gGmbH ein bedürfnisorientiertes, zeitgemäßes und natürlich barrierefreies Konzept zu entwickeln.

Das Konzept überzeugt durch seine Stimmigkeit und es besteht ein großer Bedarf. Bis zum Spatenstich wurden bereits 45 Wohnungen verkauft oder reserviert.

Das Richtfest mit CEG-Geschäftsführer Georg Sperrle, Einrichtungsleitung der Caritas-Senioreneinrichtung St. Hedwig Barbara Bender und vielen weiteren Projektbeteiligten war ein besonders bedeutender Meilenstein in diesem Bauprojekt. Gemeinsam mit den künftigen Eigentümern, Handwerkern und Planern feierte man das bisher Geleistete und blickte voller Vorfreude auf die kommenden Phasen des Projekts.

Interviews anlässlich des Richtfestes finden Sie hier

Sie haben Interesse am Wohnen mit Service in Veitshöchheim?

Hier finden Sie Informationen zu unserem Angebot. Ihre Ansprechpartnerin für Rückfragen:

Frau Barbara Bender
Einrichtungsleiterin Haus St. Hedwig

Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
Telefon: 0931 / 97005 – 70

Text: Lena Pfister, Unternehmensgruppe Glöckle & Elisabeth Moser, CEG

Bild: Lena Pfister

­